Integrierte Cloud-Lösungen für Unternehmen


"Blue Cloud"-Initiative von IBM soll Cloud Computing in Unternehmen voranbringen
Server-Kapazität "on demand", Online-Datenschutz , Lotus E-Mail und Collaboration-Software: Neue Software, Services, Kunden und Partnerschaften im Bereich Cloud Computing


(24.02.09) - IBM kündigt eine Reihe von neuen Produkten, Services, Kunden und Partnerschaften im Rahmen der IBM Blue Cloud-Initiative an. Die Inititiative hat das Ziel, integrierte Cloud-Lösungen für Unternehmen zu entwickeln, zu testen und einsetzbar zu machen. In diesem Kontext arbeitet IBM auch mit Partnern zusammen.

>> Elizabeth Arden, Nexxera, The United States Golf Association und Indigo Bio Systems unterzeichnen Verträge für neue Cloud-Lösungen von IBM.
>> TOTVS weitet sein Cloud-Projekt mit IBM aus.IBM Global Services bietet "Datenschutz-Software as a Service" (SaaS) über eine Cloud an, sowie eine neue IBM Cloud-Umgebung, die es Unternehmen ermöglicht, Anwendungen sicher zu testen.
>> Neue IBM Software verwaltet und sichert Cloud Computing-Umgebungen.
>> IBM zeigt die erste Live-Demonstration einer globalen "Overflow Cloud". IBM und der Business Partner Juniper Networks werden hybride Cloud-Kapazitäten in den neun IBM Cloud Laboren weltweit einrichten.

Basierend auf der Erfahrung aus der Arbeit mit hunderten Kunden in den 13 Cloud Centern weltweit, verfügt IBM heute über ein breites Portfolio an Cloud-Angeboten für Unternehmen.

Hierzu gehören zum Beispiel Server-Kapazität "on demand", Online-Datenschutz , Lotus E-Mail und Collaboration Software. Die Analystenfirma IDC erwartet, dass der Markt für Cloud-Services bis 2012 ein Volumen von 42 Milliarden US-Dollar haben wird. Dazu stellt IBM heute fünf neue Referenzkunden und neue Produkte und Services im Rahmen von Blue Cloud vor. (IBM: ra)

IBM: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser PMK-Verlags-Newsletter
Ihr PMK-Verlags-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Applikationen / Lösungen

  • Nutzung in hybriden Cloud-Umgebungen

    Tintri stellt die "Tintri VMstore"-Serie vor. Die neue Virtual Series von Tintri erweitert die eigens entwickelte, autoadaptive VMstore-Plattform und umfasst zehn Features, die das PaaS-Konzept (PaaS = Platform-as-a-Service) des Unternehmens abbilden.

  • Multi-Cloud- und Edge-Portfolio

    Im Rahmen der VMware Explore 2022 stellte VMware innovative Lösungen für Cloud- und Edge-Infrastrukturen vor. Diese helfen Unternehmen, eine Vielzahl von Unternehmens-Workloads in privaten und öffentlichen Clouds sowie im Edge-Bereich besser auszuführen, zu skalieren und zu sichern.

  • Edge-SoCs mit erhöhter Frequenz

    Alibaba Cloud, die Cloud Computing Geschäftseinheit der Alibaba Group, hat ihre neueste Chip-Entwicklungsplattform "Wujian 600" vorgestellt. Sie soll Entwicklern weltweit bei der Entwicklung von Hochleistungsprozessoren für Edge-KI-Computing unterstützen, die die RISC-V-Befehlssatzarchitektur auf effiziente und kostengünstige Weise nutzen.

  • Möglichkeiten der 5G-Installationen vergrößern

    Cradlepoint, Unternehmen für Cloud-basierte 4G-LTE- und 5G-Mobilfunklösungen, hat "NetCloud Exchange" angekündigt: eine Cloud-native Lösung, die auf richtliniengesteuerten Zero-Trust-Prinzipien basiert und mehrere SD-WAN- und Security-Dienste bereitstellt.

  • Informationsmanagement in der Cloud

    OpenText stellte die neuen Funktionen des aktuellen "Cloud Editions 22.3" (CE 22.3) Updates vor. Mit einem 90-Tage-Release-Zyklus sowie als Teil von Project Titanium fördert CE 22.3 den Einsatz von integriertem Informationsmanagement in der Cloud.

  • Ausbau von CIAM von B2C auf B2B

    Im Zuge des Ausbaus ihrer Online-Präsenz suchen Unternehmen nach neuen Möglichkeiten, um durch innovative Partnerschaften mehr Kunden zu erreichen. Daher ist es wichtiger denn je eine sichere, reibungslose Kundenerfahrung (CX) gewährleisten - unabhängig davon, ob Kunden über Business-to-Consumer- (B2C) oder Business-to-Business-Modelle (B2B) erreicht werden.

  • Sicherer Entwicklungslebenszyklus

    Dynatrace hat ihr Application-Security-Modul erweitert. Es erkennt und schützt nun vor Schwachstellen in Runtime-Umgebungen, einschließlich Java Virtual Machine (JVM), Node.js und.NET CLR. Dynatrace unterstützt jetzt auch Anwendungen, die auf der Programmiersprache Go basieren. Ihre Verbreitung ist im vergangenen Jahr um 23 Prozent gestiegen, so gilt sie als eine der am schnellsten wachsenden Programmiersprachen.

  • Einblick in die tatsächliche Microsoft-365-Nutzung

    N-able gab die Einführung von "N-able Cloud User Hub" bekannt. N-able Cloud User Hub ist eine multimandantenfähige Verwaltungs- und Automatisierungsplattform für Microsoft 365, die speziell für Microsoft Cloud Solution Provider entwickelt wurde. Damit können Nutzer die Verwaltung und Absicherung sämtlicher Microsoft-Tenants, User und Lizenzen über einen einzigen, konsolidierten Hub automatisieren.

  • Wahl der richtigen BPM-Suite entscheidend

    Unternehmen in Deutschland verschwenden selbst in Zeiten der Digitalisierung noch zu viele Ressourcen an administrative Aufgaben. Der finanzielle Schaden ist enorm. Die Lösung: Intelligente Prozessautomatisierung (iBPM), also die Überführung digitaler und manuell ausgeführter Prozesse in Workflows.

  • Bedrohungsschutz nahezu in Echtzeit

    Fortinet stellte "FortiCNP" vor. Das neue "Built-in-the-Cloud"-Angebot referenziert Security-Erkenntnisse aus allen in einer Cloud-Umgebung gesammelten Daten eines Unternehmens, um einen reibungslosen Cloud-Security-Betrieb zu ermöglichen. FortiCNPs patentierte Resource Risk Insights (RRI)-Technologie liefert kontextbezogene Handlungsempfehlungen.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen