- Anzeige -


Sie sind hier: Startseite » Markt

SaaS-On demand-Markt


Im Überblick

  • Weniger Cloud-only-Entwicklungen

    Über ein Drittel der Mitglieder der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG) schätzen sich bei der digitalen Transformation weit bis sehr weit ein (2017: +3 Prozentpunkte). Das hat eine Online-Befragung im Sommer ergeben. Wichtigstes Thema ist der Aufbau digitaler Mitarbeiter-Skills gefolgt von künstlicher Intelligenz/Machine Learning und Vorhaben rund um das Internet of Things. Wie SAP-Anwender den Herausforderungen der Digitalisierung mit klassischen und neuen Ansätzen in Unternehmensnetzwerken begegnen und welche Anforderungen sie an SAP haben, wurde auf dem 19. DSAG-Jahreskongress unter dem Motto "Business ohne Grenzen - Architektur der Zukunft" drei Tage lang thematisiert.


Im Überblick

  • Cloud-Daten-Ingenieur & Big Data-Produktspezialist

    Die Softwarebranche ist wegweisend im EU-Wirtschaftswachstum und trägt 2016 mit 1 Billion Euro zur gesamteuropäischen Bruttowertschöpfung bei. Dies ist ein Zuwachs von nahezu 10 Prozent seit 2014 und somit ein stärkeres Wachstum als das gesamteuropäische BIP mit 6,0 Prozent. Diese Zahlen sind "The Growing €1 Trillion Impact of Software", einer Studie von Software.org: The BSA Foundation zu entnehmen, durchgeführt von der Economist Intelligence Unit. Aus der Studie geht ebenfalls hervor, dass die Softwarebranche 12,7 Millionen Arbeitsplätze in der ganzen EU sichert. Aber auch in einzelnen Mitgliedstaaten hat die Softwarebranche ein drastisches Wachstum aufzuweisen. Während Großbritannien, Frankreich und Deutschland mit mehr als 60 Prozent der Gesamtbruttowertschöpfung der EU noch immer zu den größten Softwaremärkten in der EU zählen, steigt der Anteil in Ländern wie Schweden und Polen rasant an. Schwedens Softwarebranche konnte im Verlauf des zweijährigen Studienzeitraums einen Zuwachs von 43,9 Prozent verzeichnen, während der Softwarebeitrag in Europa allgemein um 22,4 Prozent angestiegen ist.


- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Inhalte


01.10.18 - In der Praxis gewinnen verschiedene Unternehmen selbst aus dem gleichen ERP-System unterschiedlich hohen Nutzen

01.10.18 - Unternehmen in der Cloud – und wo bleibt der Know-how-Schutz?

01.10.18 - Vertrauenswürdige Identitätslösungen kommen künftig aus der Cloud

02.10.18 - NetCologne IT Services ist jetzt "Microsoft Direct Cloud Solution Provider"

02.10.18 - Internet of Things hat Auswirkungen auf die Unternehmen und erfordert eine moderne, stabile Infrastruktur

02.10.18 - Unified Communications as a Service braucht Software-Defined WAN

04.10.18 - Kooperation von Axians und IoT40 Systems beschleunigt IoT-Einführung im Mittelstand

05.10.18 - Seit dem 14. September 2018 sind Ana Campos und Gerald Klump neue Co-CEOs von Trivadis

05.10.18 - Cloud-File-Services: Nasuni wächst in Europa

05.10.18 - Cancom Cloud-Marktplatz vereinfacht den Kauf von IBM Cloud-Lösungen für Unternehmenskunden

08.10.18 - Kryptojacking: Wie Cyberkriminelle sich die Cloud zu Nutze machen

08.10.18 - it-sa 2018: Security-Lösung rund um den Microsoft Cloud-Dienst Office 365

08.10.18 - it-sa 2018: CSIRT/SOC, Digital Forensics und Data Visibility

08.10.18 - it-sa 2018: Cloud-basierte Verwaltungskonsole vereinfacht die Administration ohne in punkto Sicherheit Kompromisse eingehen zu müssen

09.10.18 - Erhebung: Jedes dritte Unternehmen hat seine Cloud-Aktivitäten in den letzten zwölf Monaten mehr als verdoppelt

09.10.18 - it-sa 2018: Wie bekomme ich sicherheitskritische Anwendungen in die Cloud?

09.10.18 - Virtual Solution erweitert Partnermodell "Mobile Security as a Service"

10.10.18 - Jedes vierte Unternehmen hat noch keine einzige Akte digitalisiert

10.10.18 - Unternehmen müssen genau definieren, welche App auf welche internen Ressourcen oder Cloud-Services zugreifen dürfen

10.10.18 - Data-Warehouse-as-a-Service: Snowflake ernennt Thomas Tuchscherer zum CFO

11.10.18 - "Keine Buchung ohne Beleg": "Retarus Managed Capture Services" vereinfachen Dokumentenerfassung

11.10.18 - Anbietervergleich zum "Digital Workplace" in Deutschland: Das "Smart Office" soll die Mitarbeiter wieder zurück ins Büro holen

12.10.18 - Akamai zeigte auf der IBC 2018 Lösungen rund um Cloud Computing und TV-Streaming

12.10.18 - Optimierte Managed-Cloud-Services für die Produktion, Postproduktion und Content-Distribution dank Interconnection

12.10.18 - Derzeit erreicht der Hype um Cloud Computing neue Spitzenwerte - Experten stellen Entwicklung in den nächsten fünf Jahren dar

12.10.18 - Über die Bedeutung von Emotionen im Service-Management

15.10.18 - Infosys Partners with Google Cloud to Develop Data Native Intelligent Enterprise

15.10.18 - Privater Datenaustausch wächst auf fast 10-faches Datenvolumen des öffentlichen Internets

15.10.18 - On-Demand-Videos haben das Verbraucherverhalten radikal verändert

16.10.18 - Infosys wird zu einem von Mircosoft anerkannter "Azure Expert Manages Service Provider" (MSP) ernannt

16.10.18 - Kaspersky Lab mit Value-Added-Services-Team erstmalig auf dem Broadband World Forum in Berlin

16.10.18 - NetApp-Akquisition von StackPointCloud kommt Kunden zugute, die die Lieferung von Daten und Anwendungen in Clouds, Cloud-übergreifend und in hybriden Clouds vereinfachen möchten

17.10.18 - Frost & Sullivan-Experten zeigen Strategien für europäische 5G-Netzbetreiber auf

18.10.18 - Der Wechsel in die Cloud kann die Einhaltung von Compliance-Regelungen erleichtern

18.10.18 - Multi-Cloud-Management: Flexera übernimmt RightScale

18.10.18 - Snowflake gibt die allgemeine Verfügbarkeit auf Microsoft Azure bekannt

19.10.18 - Ignite 2018: Microsoft erleichtert Entwicklung digitaler Zwillinge sowie sicherer IoT- und Edge-Lösungen und investiert weiter in künstliche Intelligenz

19.10.18 - T-Systems und Cloudreach schließen Partnerschaft für Managed Public Cloud Services

19.10.18 - Grundstein für weiteres Wachstum in Deutschland: ServiceNow kündigte die Eröffnung von zwei neuen Cloud-Service-Rechenzentren in Düsseldorf und Frankfurt am Main an

19.10.18 - Talend unterstützt Deutsche Hypo beim Ausbau ihres Data-Warehouse-Systems

22.10.18 - Automation von IT-Prozessen im Enterprise ITSM: Markus Fritz stärkt das Channel-Geschäft von Ivanti

22.10.18 - Gartner: 28 Prozent der Ausgaben in den Schlüsselbereichen der IT verlagern sich bis 2022 in die Cloud

23.10.18 - Infosys Recognized as a Microsoft Azure Expert Managed Services Provider to Establish Global Azure Migration Factory

24.10.18 - Freudenberg IT (FIT) gehört deutschlandweit zu Top-Anbietern von Lösungen für den "Digital Workplace"

25.10.18 - Cyberbit and CloudRange Cyber Announce the first Cyber Range "As a Service” in North America

25.10.18 - Das "DSGVO Center of Excellence" wird den Mittelpunkt für die Koordination der DSGVO-Aktivitäten der CSA weltweit bilden

25.10.18 - Studie: Cloud-Services dienen eher zum Sammeln von Daten statt als Basis für Maschinelles Lernen

25.10.18 - Neuer großer Anbietervergleich zu "Cyber Security Solutions & Services" in Deutschland

26.10.18 - Mit neuer Technologie werden die Karten bei der Datenintegration neu gemischt

26.10.18 - IT-Unternehmen Materna jetzt mit europäischer Rechtsform SE

26.10.18 - Iridium to Simplify Adoption of IoT Solutions Beyond Cellular Coverage with Amazon Web Services

29.10.18 - BSI: Akamai ein qualifizierter Dienstleister für DDoS-Mitigation - DDoS-Schutz basierend auf den Cloud-Lösungen "Kona" oder "Prolexic"

29.10.18 - Freudenberg IT weiterhin Microsoft Gold Partner in den Bereichen "Cloud Platform" und "Datacenter"

29.10.18 - Cloud-basierte Unternehmenslösungen: Sage ernennt Andreas Zipser zum Managing Director Central Europe

29.10.18 - "CloudAlly is Excited to have been Upgraded to the AWS Advanced Technology Partner"

30.10.18 - BSI C5 schafft einen Vertrauensrahmen zwischen Cloud-Kunden und Cloud-Anbietern und erhöht die Transparenz durch spezifische Kontrollen

30.10.18 - Digitale Transformation von Volkswagen: Volkswagen und Microsoft gehen strategische Partnerschaft ein

30.10.18 - Digital Workplace für mobilcom-debitel – realisiert von Atos Deutschland

30.10.18 - New Features Empower Companies to Focus on Core Business with Automated "Set it and Forget it" Features for Payments

02.11.18 - CloudStorm erweitert das "hubraum"-Portfolio

02.11.18 - Privater Datenaustausch wächst auf fast 10-faches Datenvolumen des öffentlichen Internets

05.11.18 - Lünendonk-Studie 2018: IT-Dienstleister sind Schlüsselfaktor bei der digitalen Transformation - Prognosen für Umsatzwachstum liegen bei über 11 Prozent

05.11.18 - Bis 2021 werden mindestens 50 Prozent des globalen BIP auf digitalen Diensten

06.09.18 - "Cloud Foundry European Summit 2018" in der Schweiz geht erfolgreich zu Ende

06.11.18 - SkyKick neu im Bechtle Cloud-Portfolio: Umfassende Backup-Lösung für Office 365-Dienste

06.11.18 - Wie Lücken bei der Cyber-Kompetenz überwunden und der Weg in die Cloud verkürzt werden können

07.11.18 - IT-Management-Lösungen für MSP: Kaseya übernimmt Spanning Cloud Apps und stärkt Lösungsportfolio mit Backup und Recovery für SaaS-Anwendungen

07.11.18 - Stulz und Cloud&Heat planen weltweite Zusammenarbeit

08.11.18 - Globale Expansion: Snowflake schließt Wachstumsfinanzierung in Höhe von 450 Millionen US-Dollar ab

08.11.18 - Digital Guardian intensiviert Beteiligung an Microsofts "Intelligent Security Association"

08.11.18 - Multi-Cloud erfordert ein Umdenken bei der Planung von IT-Budgets

08.11.18 - Cyberbit and CloudRange Cyber Announce the first Cyber Range "As a Service" in North America

09.11.18 - Die Deutschen lässt die Digitalisierung nicht kalt, aber sie sind zwiegespalten

09.11.18 - Sichere digitale Infrastrukturen: Mehrheit der Nutzer bevorzugt inländische Datenspeicherung

09.11.18 - Bright Skies und Claranet: Cloud-Allianz für den deutschen Markt

09.11.18 - Information Builders stellt Cloud-basierte durchgängige Lösung für BI und Datenmanagement zur Verfügung

12.11.18 - DSAG-Jahreskongress 2018: SAP-Anwender fordern einheitliche Datenmodelle und weitreichende Integrationsmöglichkeiten

12.11.18 - Viele Unternehmen sind fasziniert von den Möglichkeiten des SAP-Cloud-Angebots

12.11.18 - Huawei Cloud jetzt Anbieter von "Cloud Foundry"-Infrastruktur

12.11.18 - DSAG-Jahreskongress 2018: SAP-Anwender fordern einheitliche Datenmodelle und weitreichende Integrationsmöglichkeiten

13.11.18 - Softwarebranche trägt mit 1 Billion Euro zum BIP der EU bei und sichert 12,7 Millionen EU-Arbeitsplätze

13.11.18 - "Digital Workplace" Studie: Von der elektronischen Signatur bis zum digitalen Zeiterfassungssystem

14.11.18 - Finastra bietet gemeinsam mit Collenda Lösungen zur Kreditvergabe und -verwaltung in Deutschland an

14.11.18 - Verstärkter Einsatz von Cloud Computing-Services in Unternehmen

14.11.18 - Studie: Drei Schlüsselfaktoren einer erfolgreichen Cloud-Migration

14.11.18 - NTT Security sieht Automation als Voraussetzung für den langfristigen Cloud-Erfol

15.11.18 - "OVHspirit": Alle Infrastrukturen zum Errichten der eigenen Cloud-Plattform

16.11.18 - Mit acmeo verstärkt Infinigate ihre Cloud Computing-Aktivitäten und wird so ihren Channel-Partnern ein auf Managed Security Services spezialisiertes Team zur Seite stellen

16.11.18 - IBM and SAP Lead Cloud-based Enterprise AI Platform Market, Says GlobalData

Meldungen: Markt

  • Sicherheit innerhalb der Cloud

    Immer öfter gehen Unternehmen den Schritt in die Cloud. Wer aber ist eigentlich für die Sicherheit in der Public Cloud verantwortlich? Keine leichte Frage. Vor allem, weil Sicherheitsverletzungen weitreichende Folgen nach sich ziehen können. Aus Sicht von Rackspace sind dies die fünf häufigsten Bedenken von Unternehmen, wenn es um die Public-Cloud-Sicherheit geht: Schützen Amazon, Microsoft und Google meine Cloud nicht? Die Cloud-Sicherheit besteht auf der einen Seite aus der Sicherheit der jeweiligen Cloud und auf der anderen Seite aus der Sicherheit in der Cloud. Alle großen Cloud-Anbieter erfüllen strenge Sicherheitsstandards und stellen sicher, dass Verstöße - etwa unberechtigte Zugriffe auf die genutzte AWS-, Azure- oder Google-Cloud-Plattform - sehr unwahrscheinlich sind.

  • Wenn Kryptojacking auf die Cloud trifft

    Mit prominenten Opfern tauchte Kryptojacking in der ersten Jahreshälfte 2018 mehrmals in den Schlagzeilen auf. Bei dieser Angriffstechnik kapern Hacker fremde Geräte um Kryptowährungen zu schürfen. Kryptowährungen werden durch das Lösen komplexer mathematischer Probleme generiert. An sich ein legitimer Vorgang, allerdings erfordert dieser eine hohe Rechenleistung und ist damit überaus ressourcenintensiv. Für Kriminelle ist es daher lukrativer, das Schürfen widerrechtlich auf fremde Infrastrukturen auszulagern. Das Kapern von Geräten und Netzwerken und die Bündelung zu einem Botnetz maximiert ihre Schürfkapazitäten und beschert einen höheren Gewinn, da sie diese Ressourcen nicht selbst kostenpflichtig unterhalten müssen. Ebenfalls attraktiv sind die damit verbundenen geringeren Konsequenzen: Fälle von Kryptojacking, insbesondere in den USA, werden von den Behörden weniger aggressiv verfolgt als Angriffe mit Malware oder Ransomware, wo das Schadensausmaß deutlich höher ist.

  • Fünf Maßnahmen gegen die mobile Schatten-IT

    Mobile Schatten-IT ist zu einer Herausforderung für die Unternehmens-IT geworden: Mitarbeiter nutzen nicht genehmigte Geräte und Apps und kümmern sich dabei wenig um rechtliche Regelungen, Sicherheitsvorschriften oder Compliance-Vorgaben. Virtual Solution zeigt, was Unternehmen gegen den Wildwuchs mobiler Schatten-IT tun können. Die Schatten-IT ist für Unternehmen schon immer ein Problem gewesen: Waren es früher vor allem persönliche Excel-Sheets oder Datenbanken, die eine weitgehend unkontrollierte und nicht autorisierte IT-Struktur bildeten, so geht es mittlerweile mehr und mehr um mobile Systeme und Anwendungen. Smartphones und Tablets werden von Mitarbeitern an den Vorschriften der Unternehmens-IT vorbei genutzt. Sie verwenden Apps wie WhatsApp und Evernote oder Fileshares wie Dropbox oder Google Drive auch für ihre beruflichen Aufgaben.

  • Herausforderung: Das Weitverkehrsnetzwerk

    Seit rund 20 Jahren gibt es Unified Communications (UC). Doch die Nachfrage nach UC-Lösungen erreichte nie das prognostizierte Niveau, das hat sich in den vergangenen Jahren geändert. Der Grund für diesen Umschwung ist UC as a Service. Bei UCaaS nutzen Unternehmen Unified-Communications-Dienste, die über eine Cloud bereitgestellt werden. Zu den Vorteilen zählen kürzere Implementierungszeiten und geringere Investitionskosten. Unterschätzt wird jedoch ein weiterer Vorzug: UC as a Service stärkt die Innovationskraft von Unternehmen. Wenn die eigene IT-Abteilung neue UC-Funktionen bereitstellen muss, dauert das oft Monate. Mit UCaaS sind aber solche Erweiterungen dagegen sofort verfügbar. Ein Beispiel sind Funktionen, mit denen Arbeitsgruppen die Zusammenarbeit optimieren können, Stichwort "Collaboration".

  • Sichere SD-WAN-Bereitstellung

    Unternehmen, deren Standorte landes- oder weltweit verteilt sind, verbinden diese häufig seit Jahren, wenn nicht seit Jahrzehnten, per MPLS-Leitungen (Multiprotocol Label Switching). Doch vor allem durch den steigenden Einsatz von Cloud Computing-Technologien ist diese Architektur mittlerweile veraltet. User, Daten und Anwendungen sind heutzutage weit verstreut, Angestellte arbeiten von überall aus und nutzen eine Vielzahl an Geräten. Vor dieser Entwicklung war die Implementierung von Sicherheitskontrollen relativ einfach dahingehend, dass ein definierter Perimeter um alle zu schützenden Vermögenswerte eines Unternehmens existierte. So konnten IT-Teams eine Vielzahl von Sicherheitstechnologien zentral einsetzen. Remote-Standorte wurden in diesen Sicherheitsbereich einbezogen, indem der gesamte Verkehr über MPLS zu einer großen zentralen Firewall umgeleitet wurde, die für die Traffic-Regulierung und Durchsetzung der Sicherheitsrichtlinien sorgte.

  • Herausfinden, was migriert werden muss

    Mehr als 70 Prozent aller Unternehmen beschäftigen sich aktuell mit Microservices. Viele haben sie bereits im Einsatz, andere bereiten gerade die Migration vor - und das mit gutem Grund. Sie versprechen sich davon eine schnellere Weiterentwicklung ihrer Anwendungen, mehr Flexibilität, mehr Leistungsfähigkeit und eine bessere Skalierbarkeit. Wer den Umstieg jedoch unbedacht angeht, schafft mehr Probleme als er löst. Gregor Keller, Sales Engineering Manager bei AppDynamics, nennt als Application-Performance-Expertin die drei größten Herausforderungen, die ihnen tagtäglich begegnen.

  • Technische Umsetzung von IoT-Projekten

    Viele Unternehmen zögern noch bei der Umsetzung von Internet of Things (IoT)-Projekten. Sie verrennen sich in technischen Überlegungen, statt sich auf das zu fokussieren, worauf es eigentlich ankommt: Mit angemessenem Aufwand schnell einen wirtschaftlichen Nutzen zu erzielen. Mehr Mut ist gefragt. Die folgenden vier Tipps helfen dabei. Unternehmen beginnen ein IoT-Projekt häufig mit einem Proof of Concept, um die technische Machbarkeit zu prüfen. Was Sie dabei verkennen: Die Basistechnologie ist heute so weit fortgeschritten, dass sie kein limitierender Faktor mehr ist. Man braucht sich darüber gar nicht so sehr den Kopf zu zerbrechen.

  • Autonome Unternehmen managen Daten effizienter

    Autonome Fahrzeuge sind - zumindest in den Medien - sehr präsent, auch bei Menschen, die sich nicht zu den Autoliebhabern zählen. Ein ähnlich spannendes Thema ist das "autonome Unternehmen" - was im Gegensatz zu autonomen Fahrzeugen jedoch unmittelbar vor der Tür, steht. Denn der Einsatz modernster Technologien in der Unternehmens-IT ist weitaus unproblematischer als autonome Fahrzeuge auf die Straße zu bringen. Analog zu selbstfahrenden Autos nutzen auch autonome Unternehmen künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und das Internet der Dinge (IoT), um Unternehmenssysteme und Businessprozesse zu steuern. Die maschinell gewonnene Erfahrung aus tausenden ähnlicher Prozesse stellt sicher, dass die IT optimal läuft. Menschliche Eingriffe sind nur im Ausnahmefall erforderlich.

  • Backup und Disaster Recovery

    Zeitgemäßes Backup und Wiederherstellung stellen keine technischen Herausforderungen mehr dar, sondern sind vor allem wirtschaftlich zu definierende Prozesse. Umfrageergebnisse unter Kunden und Partnern von Arcserve zeigen zudem, dass ein einfacher, umfassender Schutz der Daten im Zusammenspiel mit der IT-Sicherheit zu den neuen Anforderungen an Sicherungen gehört. Arcserve nennt fünf Richtlinien, um Datensicherheit sicher, effizient und im Zusammenspiel von Backup und IT-Sicherheit zu gestalten und diese auch dokumentieren zu können. Die Ergebnisse einer internationalen Befragung von Arcserve aus dem Frühjahr 2018 unter 600 Kunden und Partnern in fünfzehn Ländern erlauben es, die zeitgemäßen Erwartungen der Unternehmen an ihre Backup-Lösungen abzulesen.

  • Herausforderung Netzwerk-Edge

    Digitalisierung und IoT gehören zu den meistdiskutierten Themen für die strategische Weiterentwicklung von Geschäftsprozessen in Unternehmen und die Bereitstellung neuer Angebote. Weniger diskutiert wird die Infrastruktur, die für die Umsetzung dieser Entwicklungen nötig ist. Das Netzwerk ist nicht nur die Basis für die heute erforderliche Agilität und unterbrechungsfreie Konnektivität, sondern auch der Wegbereiter für digitale Initiativen. Dabei spielt die Netzwerk-Edge eine Schlüsselrolle mit der Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil erzielen können. Denn hier verbinden sich Mitarbeiter, Kunden und Partner miteinander. Den Edge-Bereich optimal zu handhaben kann daher heute den entscheidenden Faktor für Geschäftserfolge oder Niederlagen ausmachen. Netzwerkspezialist Extreme Networks hat die fünf größten Herausforderungen zusammengefasst, die Unternehmen hierbei bewältigen müssen und zeigt auf, wie Weiterentwicklungen in der Netzwerktechnologie dabei helfen können.