- Anzeige -


Sie sind hier: Startseite » Cloud

Cloud Computing


Im Überblick

  • Ein sicheres Framework

    Akamai hat "Edge Cloud" vorgestellt: Die Solution-Reihe nutzt die Leistungsfähigkeit der Akamai Edge Plattform, um die Datenübertragung an verbundene Geräte und In-Application Messaging zu optimieren und abzusichern und das bei bestmöglicher Skalierung. Edge Cloud wurde entwickelt, um Unternehmen zu unterstützen, die im Rahmen der weltweiten "IoT Connected Device Revolution" Milliarden von Endgeräten im Internet vernetzen. Darüber hinaus möchte Akamai die Akzeptanz und Leistungsfähigkeit von In-Application Messaging steigern. Laut IoT Analytics Research werden bis zum Jahr 2025 etwa 22 Milliarden vernetzte Geräte Daten über das Internet austauschen. Außerdem werden Milliarden von Anwendungsinstanzen Billionen Nachrichten senden. Diese Endgeräte bieten den Unternehmen sowohl enorme Chancen, stellen sie aber auch vor Herausforderungen hinsichtlich der Nutzung, der Verteilung und des Schutzes von Daten.


Im Überblick

  • Ideal für große Private Cloud-Umgebungen

    Zusammen mit Seagate Technology hat Cloudian eine ultrakompakte Cloud-Storage-Lösung entwickelt, die eine branchenführende Speicherdichte, Skalierbarkeit und Wirtschaftlichkeit für Private-Cloud-Infrastrukturen bietet und Kapazitätsanforderungen von Multi-Petabyte bis hin zu einem Exabyte abdeckt. "Cloudian HyperStore Xtreme," Powered by Seagate kombiniert die vollständig S3-kompatible Objektspeicher-Software von Cloudian mit dem neuesten High-Density-Speichersystemen von Seagate. Im Vergleich mit Storage-as-a-Service-Lösungen können Kunden dabei ihre Gesamtbetriebskosten um bis zu 70Prozent senken.


- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Inhalte


29.04.19 - Integration von Jamf und "Google Cloud Identity" ermöglicht Login am Mac mit Cloud Identity-Anmeldedaten

30.04.19 - "CloudFlow": Native Cloud-Lösung für Sicherheits- und Compliance-Management und Automatisierung

09.05.19 - SAP Ariba bietet jetzt "Procurement Operations Desk" in ihren Lösungen an

10.05.19 - VMware treibt hybriden Cloud-Betrieb und Automatisierung mit "vRealize Cloud Management"-Plattform voran

13.05.19 - Informatica bringt KI-getriebene Innovationen in fünf verschiedenen Segmenten auf den Markt

16.05.19 - Geschützte Kommunikation innerhalb der vernetzten Fabrik und zur Cloud: Infineon präsentierte TPM 2.0 für Industrie 4.0

16.05.19 - Oxygen Forensics extrahiert Daten aus der MyParrot-Cloud

24.05.19 - Fortinet erweitert "Security Fabric" um Cyber-Security-Funktionen der dritten Generation

27.05.19 - "Construction Hub" von Orbis: Datendrehscheibe für Bauobjekte aus der Microsoft-CRM-Cloud

31.05.19 - Sophos präsentiert mit "Cloud Optix" eine neue KI-Lösung für Public Cloud Security

31.05.19 - "Cloud App Security" ermöglicht zukünftig auch Schutz für Gmail in der "G Suite"

03.06.19 - Hohe Bedeutung von Hybrid Cloud Computing für die moderne IT

11.06.19 - Qualys erweitert "Cloud-Agent"-Plattform um den innovativen neuen Dienst Cloud Agent Gateway (CAG)

11.06.19 - "Dell Technologies Cloud" beschleunigt das Einrichten von Multi-Clouds

12.06.19 - "Check Point CloudGuard" schließt Integration mit "Google Cloud SCC" ab

13.06.19 - Verbesserter Datenschutz in hybriden Multi-Cloud-Umgebungen durch modernisierte IT-Infrastrukturen

13.06.19 - "Red Hat Enterprise Linux 8" erschließt die Linux-Erfahrung für jedes Unternehmen, jede Cloud und jeden Workload

14.06.19 - Nutanix erweitert Lösungsportfolio für Multi-Cloud

17.06.19 - Weiterentwicklungen der API-Services im Spring '19 Release von "Talend Data Fabric" bieten State-of-the-Art-Kompatibilität mit Technologien von Drittanbietern

19.06.19 - Ivanti verknüpft IT-Service- und Asset-Management in der Cloud

19.06.19 - VMware verändert Rechenzentrums- und Edge-Infrastruktur mit "VMware Cloud on Dell EMC"

26.06.19 - Talend modernisiert Datenpipelines für Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen

28.06.19 - Cloud-basierte Unternehmenslösungen: Neue Version von "Sage Business Cloud Enterprise Management"

08.07.19 - Exasol gibt Datenbank-Verfügbarkeit auf Google-Cloud-Plattform bekannt

09.07.19 - Lösung für den einfachen Flash-Einstieg: NetApp stellt neuen All-Flash-Speicher "AFF C190" für Einsteiger vor, der über den Channel vertrieben wird

09.07.19 - Schutz vor Cloud-Bedrohungen mithilfe neuer Security Analytics-Lösung

16.07.19 - Die neue "Oracle Exadata" setzt auf Machine Learning

16.07.19 - Neue Software-Schnittstelle - Archivierung in der Cloud – mit windream und Amazon S3

17.07.19 - "Sitefinity Cloud": "Progress Sitefinity" jetzt auch in der Cloud verfügbar

18.07.19 - DataStax präsentiert Cloud-Native Daten-Plattform für Apache Cassandra

18.07.19 - Neue Services beschleunigen die Time-to-Cloud für unternehmenskritische Workloads

19.07.19 - Informatica mit neuen Datenschutz-Integrationen für die gesamte Microsoft Plattform

19.07.19 - "Couchbase Autonomous Operator" für Kubernetes unterstützt jetzt Amazon, Google und Azure

19.07.19 - Neue Anwender und APIs auf der offenen Cloud-Plattform von Finastra

23.07.19 - A10 Networks erweitert Cloud-Portfolio um containerbasierte Lösungen

23.07.19 - HIT-Systemhaus bietet Cloud-Lösung mit 100 Prozent Hosting aus Deutschland an

24.07.19 - NetApp erweitert ihre Data-Fabric-Strategie und baut so ihre Führung im Hybrid-Multi-Cloud-Markt aus

24.03.19 - Die "Nebula"-Cloud-Familie von Zyxel wächst weiter

25.07.19 - Arrow erweitert Funktionsangebot der "ArrowSphere Cloud Brokerage"-Plattform

25.07.19 - Cloudian kündigt neue Objektspeicherlösung für die VMware Cloud Provider-Plattform an

26.07.19 - Multicloud: VMware stellt neues Produkt "Secure Status" vor

29.07.19 - Neuer "Oracle Service Autonomous Database Dedicated" beseitigt Hindernisse bei der Verlagerung von Unternehmensdatenbanken in die autonome Cloud

01.08.19 - Tata Communications erweitert eigene "IZO"-Cloud-Plattform um Microsoft Azure Virtual WAN

02.08.19 - Missbräuchliches Krypto-Mining oder Kryptojacking in den öffentlichen Cloud-Umgebungen

02.08.19 - Transparenz und Kontrolle über die Sicherheitsrichtlinien Cloud-basierter Anwendungen

06.08.19 - Exasol gibt Datenbank-Verfügbarkeit auf Google-Cloud-Plattform bekannt

16.08.19 - Neue Cloud-Lösung setzt auf einheitliche Sicherheits- und Datenschutzrichtlinien über Web, Cloud und E-Mail hinweg

19.08.19 - Fortinet baut Angebot an Security-as-a-Service über die Cloud aus

21.08.19 - Pay-as-you-go-Lösung für beschleunigte Integrationsprojekte

23.08.19 - Angebot ermöglicht Unternehmen intelligente Automatisierung-as-a-Service und beschleunigt Time-to-Value

27.08.19 - Barracuda stattet ihre "CloudGen Firewall" mit vollautomatisierter O365-Richtlinien-Konfiguration im "Azure vWAN" aus

27.08.19 - Transparenz und Kontrolle über die Sicherheitsrichtlinien Cloud-basierter Anwendungen

28.08.19 - Ping Identity präsentiert die neueste Version ihrer Cloud Identity-Lösung

03.09.19 - sector27 erweitert Portfolio um Cloud-basierte kabellose Edge-Lösungen

04.09.19 - Neue Edge Cloud-Lösung von Akamai macht IoT-Messaging zwischen vernetzten Geräten und In-Application Messaging skalierbar, sicher und einfacher

06.09.19 - Quantum mit neuen Distributed Cloud Services und Cloud-basierter Analytics-Software

06.09.19 - Snow Software stellt neue "Technology Intelligence Suite" vor

10.09.19 - Retarus baut ihre "Email Security" mit weiteren innovativen Funktionen aus

10.09.19 - Rohde & Schwarz Cybersecurity bietet Cloud-Integration für R&S Web Application Firewall

11.09.19 - CASB-Lösung bietet Firmen Schutz bei der Cloud Computing-Nutzung

12.09.19 - Symantec stellt branchenweit umfassendste Cloud-Security-Lösung vor

13.09.19 - Unternehmen erhalten intelligenten Automatisierung-as-a-Service

16.09.19 - Cloudian und Seagate entwickeln gemeinsam kompakte Private-Cloud-Storage-Lösung im Exabyte-Bereich

16.09.19 - Neue "Edge Cloud"-Lösung von Akamai macht IoT-Messaging zwischen vernetzten Geräten und In-Application Messaging skalierbar, sicher und einfacher

Meldungen: Applikationen / Lösungen

  • EdgeVerve stellt "AssistEdge Cloud RPA" vor

    Das neue "AssistEdge Cloud RPA" (Robotic Process Automation) von EdgeVerve Systems unterstützt Unternehmen dabei, ihr Geschäft zukunftssicher aufzustellen. Die neue Lösung ermöglicht ihnen eine höhere Geschwindigkeit, Skalierbarkeit und Sicherheit durch eine problemlose und schnelle Prozessautomatisierung. Wenn Unternehmen ein RPA-Projekt implementieren, stehen sie oft vor großen Herausforderungen beim RPA-Management. Dies verhindert häufig die Fokussierung auf den eigentlichen Automatisierungsprozess. Hinzu kommen eine zeitaufwändige Beschaffung der Infrastruktur sowie die vorherige Sicherung der Finanzierungskosten. AssistEdge Cloud RPA adressiert diese Herausforderungen: Unternehmen können damit die richtigen Prozesse auswählen und mit kurzen Implementierungszeiten ausführen.

  • "Secure Access-Lösung" für Zero Trust

    Symantec präsentiert eine neue Cloud-Security-Lösung für einen sicheren Zugriff auf die Cloud und das Internet innerhalb des Unternehmensnetzwerks. Das innovative Portfolio im Netzwerk-Security-Bereich unterstreicht die Position von Symantec als alleinigen Security-Anbieter, der mit einer integrierten Cloud-basierten Lösung, die Unternehmensrisiken und -komplexität reduziert und gleichzeitig in der Lage ist, auch die Kosten für die Security insgesamt zu reduzieren.

  • Engere Verzahnung mit Microsoft Office 365

    Die retarus GmbH hat ihre "Cutting Edge Email Security Services" weiterentwickelt und mit einer ganzen Reihe neuer Funktionen noch effektiver gestaltet. Retarus bietet bereits seit 1994 E-Mail-Sicherheit als Dienstleistung an und hat diese kontinuierlich weiterentwickelt - mit dedizierter Advanced Threat Protection und dem Postdelivery-Protection-Mechanismus "Patient Zero Detection", der ebenso wie die Botnetz-Erkennung von Retarus europaweit patentiert ist.

  • Cloud-basierte 4G-LTE-Netzwerklösungen

    Die sector27 GmbH erweitert ihr Produktportfolio in den Bereichen Infrastruktur und Mobility um die Cloud-basierten 4G-LTE-Netzwerklösungen der Cradlepoint Inc. Der US-Spezialist ist führender Anbieter drahtloser WLAN-Router für Dienstleister, Regierungsorganisationen sowie für Unternehmen aller Branchen und Größen. Die Cradlepoint-Router sichern als Failover-Lösung den kontinuierlichen Geschäftsbetrieb in Firmen und sorgen als mobile Kommandozentrale oder in Fahrzeugflotten für eine standortunabhängige stabile LTE-Internetverbindung.

  • Social Login mit verschiedenen Methoden

    Ping Identity hat wesentliche Updates für PingOne for Customers bekanntgegeben, dem Cloud-basierten Identity-as-a-Service (IDaaS) - Angebot für Entwickler. Die API-First-Lösung bietet von jetzt an nahtlose und sichere Push-Benachrichtigungen für kundenspezifische mobile Anwendungen, die mit passwortloser Authentifizierung und erweiterter Multifaktor-Authentifizierung kompatibel sind. Die Cloud Identity-Lösung unterstützt Entwicklungsteams, indem sie die Zeit bis zur Markteinführung ihrer Applikationen verkürzt.

  • Übersichtlichkeit von Cloud-Umgebungen

    Tufin stellte ihre neue Cloud-Lösung "Tufin Iris" vor. Damit erhalten Cloud- und Sicherheitsteams mehr Transparenz und Kontrolle über die Sicherheitsrichtlinien Cloud-basierter Anwendungen. Tufin Iris kann in DevOps-Pipelines integriert werden, um Compliance und Agilität stets zu gewährleisten. Tufin Iris ist derzeit als Beta-Version verfügbar. Die Cloud-Lösung hilft Entwicklungsteams dabei, die Security Policy zu definieren, bevor die Cloud-Anwendungen eingesetzt werden.

  • EdgeVerve stellt "AssistEdge Cloud RPA" vor

    Das neue "AssistEdge Cloud RPA" (Robotic Process Automation) von EdgeVerve Systems unterstützt Unternehmen dabei, ihr Geschäft zukunftssicher aufzustellen. Die neue Lösung ermöglicht ihnen eine höhere Geschwindigkeit, Skalierbarkeit und Sicherheit durch eine problemlose und schnelle Prozessautomatisierung. Wenn Unternehmen ein RPA-Projekt implementieren, stehen sie oft vor großen Herausforderungen beim RPA-Management. Dies verhindert häufig die Fokussierung auf den eigentlichen Automatisierungsprozess. Hinzu kommen eine zeitaufwändige Beschaffung der Infrastruktur sowie die vorherige Sicherung der Finanzierungskosten.

  • Umfassendste Cloud-Security-Lösung

    Symantec präsentierte eine neue Cloud-Security-Lösung für einen sicheren Zugriff auf die Cloud und das Internet innerhalb des Unternehmensnetzwerks. Das innovative Portfolio im Netzwerk-Security-Bereich unterstreicht die Position von Symantec als alleinigen Security-Anbieter, der mit einer integrierten Cloud-basierten Lösung, die Unternehmensrisiken und -komplexität reduziert und gleichzeitig in der Lage ist, auch die Kosten für die Security insgesamt zu reduzieren.

  • Unternehmen migrieren Workloads in die Cloud

    Die Exasol AG, Herstellerin einer In-Memory-Analytics-Datenbank, gibt die sofortige Verfügbarkeit ihrer Datenbank für die Google-Cloud-Plattform als Pay-as-you-go-Angebot auf Enterprise-Ebene bekannt. Exasol-Kunden erhalten damit die Möglichkeit, ein Cloud-basiertes, hoch performantes Data-Warehouse einzurichten und Datenanalysen durchzuführen, wobei die Abrechnung ausschließlich nach tatsächlich genutzten Diensten erfolgt. Die neue Lösung ermöglicht es Unternehmen, eine vollständig auf der Google Cloud basierende oder eine hybride Umgebung einzurichten.

  • Übersicht über Cloud-Umgebungen

    Tufin stellt ihre neue Cloud-Lösung "Tufin Iris" vor. Damit erhalten Cloud- und Sicherheitsteams mehr Transparenz und Kontrolle über die Sicherheitsrichtlinien Cloud-basierter Anwendungen. Tufin Iris kann in DevOps-Pipelines integriert werden, um Compliance und Agilität stets zu gewährleisten. Tufin Iris ist derzeit als Beta-Version verfügbar. Bisher hatten Unternehmen keinen Einblick in ihre Cloud-Umgebungen und wussten daher nicht, wie sicher die verwendeten Cloud-Ressourcen und -Anwendungen sind. Entweder wurden Sicherheitskontrollen umgangen und Risiken in Kauf genommen oder aber man verließ sich auf manuelle Sicherheitsüberprüfungen und Compliance-Audits.

Meldungen: Entwicklung

  • Self-Service Messaging auf einer Cloud-Plattform

    Red Hat, Anbieterin von Open-Source-Lösungen, erweitert ihr Portfolio von Integrationsprodukten um neue Komponenten und Funktionen zur Verbindung von Anwendungen, Daten und Geräten in hybriden Architekturen. Die Erweiterungen sind Bestandteil der neuen Version von "Red Hat Integration" und umfassen "Red Hat AMQ Online", "Red Hat AMQ Streams", neue Konnektoren für "Red Hat Fuse Online" und die End-to-End-Unterstützung des Application-Programming-Interface (API)-Lebenszyklus.

  • Cloud Computing für Neueinsteiger

    Controlware, Systemintegrator und Managed Service Provider, bietet Unternehmen mit der "Controlware Cloud" eine innovative Komplettlösung für den Aufbau maßgeschneiderter Cloud Computing-Umgebungen. Kunden können eine breite Auswahl von Server-, Storage- und Netzwerk-Ressourcen einfach und schnell zur individuellen Cloud-Infrastruktur kombinieren - und diese flexibel um eigene Systeme und externe Public-Clouds erweitern. Das Thema Cloud-Computing steht ganz oben auf der Agenda vieler Unternehmen. "IT-Abteilungen kommen heute nicht umhin, ihre On-Premises betriebene IT um Cloud-Dienste zu erweitern, wo es technisch, wirtschaftlich und aus Compliance-Gründen sinnvoll ist. Nur so bleiben sie dauerhaft wettbewerbsfähig und können flexibel auf dynamische Geschäftsprozesse reagieren", betont Adam Hufnagel, Business Development Manager Data Center & Cloud bei Controlware.

  • Applikations-Stacks nur einmalig entwickeln

    UShareSoft, eine Tochtergesellschaft von Fujitsu, hat das "UForge AppCenter 3.8" vorgestellt. Mit der neuen Version lassen sich Anwendungen in hybriden IT-Umgebungen leichter bereitstellen. Sie ermöglicht es Kunden, Applikationen von einem einzigen Bedienelement aus zu entwickeln, auf- und einzusetzen. UForge AppCenter 3.8 unterstützt über 25 Cloud-Umgebungen, Container und Hypervisoren und bietet Kunden damit eine hohe Flexibilität. Mit UForge AppCenter 3.8 müssen Kunden Applikations-Stacks nur einmalig entwickeln, die Plattform erstellt dann Cloud-fähige Images und kann sie dank einer Schnellstartfunktion direkt in mehreren Cloud Computing-Umgebungen einsetzen. Durch diesen Ansatz profitieren Kunden zum einen von einer erhöhten Agilität, ohne die Kontrolle über die Unternehmenssoftware zu verlieren. Zum anderen haben Fachkräfte mehr Zeit für andere Aufgaben und müssen sich nicht mehr auf verschiedene Cloud-Umgebungen und Instrumente spezialisieren.

  • Möglichkeit zum automatischen Kopieren

    Delphix kündigte die Integration des Amazon Relational Database Service (Amazon RDS) in ihre Plattform an. Unternehmen können nun die Delphix Dynamic Data Platform (DDDP) nutzen und mit ihr Daten in den Amazon-Cloud Computing-Lösungen "Amazon RDS" und "Amazon Elastic Compute Cloud" (Amazon EC2) schnell und sicher verwalten. Delphix erweitert Amazon RDS um neue Self-Service-Funktionen und die Möglichkeit zum automatischen Kopieren, Aktualisieren und Zurücksetzen von Daten. Mit der Kombination aus der Delphix DataOps-Plattform und Amazon RDS können Unternehmen Daten schnell und sicher in die Cloud bringen, dort verwalten und damit die Anwendungsentwicklung beschleunigen. Die erste Version unterstützt Oracle DB auf Amazon RDS, weitere Datenbanksysteme sollen folgen.

  • Entwicklung Cloud-basierter Anwendungen

    Red Hat stellt "Red Hat OpenShift Application Runtimes" vor. Die Lösung ermöglicht Unternehmen, die Entwicklung Cloud-basierter Anwendungen mit einem kuratierten Set von Frameworks und Runtimes zu beschleunigen und präskriptiv Microservices-basierte Anwendungen zu erstellen und zu betreiben.

  • "Amplify" auch powered by Azure

    Axway hat bekannt gegeben, dass "Axway Amplify", die Plattform für Interaktion und Datenintegration sowie verschiedene Clouds, jetzt auch Kunden zur Verfügung steht, die Microsoft Azure nutzen. Amplify unterstützt Entwickler, Systemarchitekten und Administratoren dabei, unabhängig vom verwendeten Endgerät eine innovative Benutzererfahrung zu schaffen. Gleichzeitig können Unternehmen die geschäftlichen Vorteile verschiedenster Datenquellen optimieren und den Kundennutzen erhöhen.

  • Datenkontrolle in einer Multi-Cloud-Welt

    Scality veröffentlicht ihre neue Open Source-Software "Scality Zenko". Der Multi-Cloud Data Controller kann kostenlos genutzt und in Entwickleranwendungen eingebettet werden. Sie eröffnet eine neue Welt der Multi-Cloud-Speicherung für Entwickler. Zenko bietet eine einheitliche Schnittstelle, die auf einer bewährten Implementierung des Amazon S3 API für Clouds basiert. Damit kann jede Cloud mit der gleichen API und Zugriffsebene genutzt werden und Daten werden in ihrem jeweiligen nativen Format gespeichert.

  • Update der Cloud-native Plattform

    Pivotal veröffentlichte das Update ihrer Cloud-native Plattform "Pivotal Cloud Foundry 1.11". Die neue Version der Pivotal Cloud Foundry bietet neben zahlreichen Verbesserungen und Erweiterungen auch eine neuartige Sicherheitsfunktion: "Pivotal CredHub" sorgt für rotierende Anmeldeinformationen, die Hacker ins Leere laufen lassen - eine Funktion, die nach Überzeugung von Pivotal viele Services der Security-Industrie überflüssig machen könnte. Die Sicherheit der laufenden Anwendungen und aller von ihnen genutzten Daten ist ein zentrales Element bei Pivotal Cloud Foundry. Die neue Version der Plattform bietet jetzt mehr Sicherheit durch ein neuartiges Management der Anmeldeinformationen von technischen Benutzerkonten, die das System für seine Arbeit benötigt.

  • Der schnelle Weg zu OpenStack

    Ein neuer Zuwachs zu "Fujitsu Integrated Systems Primeflex" ebnet den Weg in die Cloud: Die neue SUSE-Edition von "Fujitsu Integrated Systems Primeflex" für OpenStack bietet Unternehmen, die ihre On-Premise-Systeme in die Cloud verlagern, eine attraktive Basis für zukünftige Investitionen. Sie kombiniert robuste Leistung der Enterprise-Klasse mit den wirtschaftlichen Vorteilen der SUSE OpenStack Cloud-Management-Plattform.

  • "Data Center in a Box"

    Die "Universal Data Center Appliane" (Cuda) ist eine schlüsselfertig vorkonfigurierte Data-Center-in-a-Box-Lösung für den Aufbau von Private Cloud-Umgebungen. Cuda kombiniert standardisierte Hardware- und Virtualisierungskomponenten mit maßgeschneiderten Managed Services und ermöglicht einen wirtschaftlichen und sicheren Zugang zu den Potenzialen der Cloud.

Meldungen: Equipment

  • Optimaler Office 365-Datenverkehr

    Barracuda hat ihre "CloudGen"-Firewall mit neuen, ab sofort verfügbaren Funktionen ausgestattet, die die Konnektivität zu Office 365 und der Microsoft Azure Cloud weiter verbessern. Insbesondere die neue Funktionalität der CloudGen-Firewall zur Durchsetzung lokaler Breakout-Richtlinien von Office 365 im virtuellen WAN von Microsoft Azure optimiert die Benutzererfahrung bei erhöhter Sicherheit und geringeren Netzwerkkosten. Die Entscheidung vieler Unternehmen, sich für Office 365 zu entscheiden, hält unvermindert an. Allerdings kann eine eingeschränkte Netzwerkperformance die Nutzererfahrung stark trüben. Hier stoßen Unternehmen oft an ihre Grenzen. Gartner rät daher, dass nicht nur die WAN-Serviceanforderungen neu zu bewerten seien, sondern die "Netzwerkplaner auch die Anforderungen an die Ausrüstung vor Ort neu bewerten.

  • Data-Warehouse-Projekte schnell umsetzen

    Talend hat das "Summer '19 Release" ihrer End-to-End-Suite "Talend Data Fabric" vorgestellt. Mit der Lösung lässt sich die Entwicklung von Integrationsumgebungen aller Art beschleunigen lässt - von einfachen Datenerfassungsaufgaben bis hin zu den umfassendsten Integrationsszenarios. Es erlaubt Unternehmen, den geschäftlichen Bedarf für die Einführung von Datenprojekten mit langfristigen Integrationsbedürfnissen - etwa Governance und Cloud-übergreifendem Support - in Einklang zu bringen. Mit dem Talend Data Fabric Summer '19 Release können Datenexperten - vom Citizen Integrator bis hin zum technischen Entwickler - Data-Warehouse-Projekte schnell umsetzen und reibungslos auf komplexere Anwendungsfälle und vertrauenswürdige Multi-Clouds umstellen.

  • Angriffsfläche in Multicloud-Umgebungen

    "VMware Secure State" ist jetzt am Markt erhältlich. Die Lösung unterstützt Kunden dabei, zu einem proaktiveren, integrierten Sicherheitsansatz überzugehen, der DevOps-freundlich ist, und so die Sicherheitsvision von VMware untermauert. Gleichzeitig erweitert das Produkt die Sicherheitsstrategie von VMware von der Applications- und Netzwerkschicht auf Benutzer und Geräte, um Kunden bei der Reduzierung der Angriffsfläche in Multicloud-Umgebungen zu unterstützen. Der Dienst (Service) wird von CloudHealth by VMware aus verfügbar sein.

  • Cloudian als Storage-Anwendung

    Cloudian gab die Einführung einer vollständig nativen, S3-kompatiblen Objektspeicherlösung für VMware Cloud Provider bekannt. Diese wird direkt von VMware vCloud Director, einer zentralen Komponente der VMware Cloud Provider-Plattform, verwaltet. Die Cloudian-Lösung bietet VMware Cloud-Anbietern eine unbegrenzt skalierbare und kostengünstige Speichermöglichkeit, die es ihnen ermöglicht, den sich wandelnden Anforderungen ihrer Kunden an Datenschutz und Management besser gerecht werden.

  • Neue Multi-Plattform-Angebote

    NetApp, Spezialistin für Daten in der Hybrid Cloud, stellt neue Lösungen und Services vor, mit denen Unternehmen ihre Cloud Computing-Modelle auf ihre spezifischen Anforderungen abstimmen können. Im Fokus steht ein konsistentes Nutzererlebnis in der hybriden Multi Cloud. Neu sind NetApp Cloud Data Services für NetApp HCI, Erweiterungsmöglichkeiten mit persistentem Speicher über die gesamte Public Cloud hinweg sowie Management-, Nutzungs- und Zahlungsoptionen für die Kunden - genau so, wie sie es benötigen.

  • Automatisches Upgrade von Couchbase-Clustern

    In der neuen Version 1.2 des "Couchbase Autonomous Operator" für Kubernetes und "Red Hat OpenShift Container Platform" können Entwickler Applikationen jetzt Cloud-unabhängig bereitstellen und verwalten. Sie vermeiden damit Herstellerabhängigkeit und reduzieren Kosten und Komplexität.

  • Unterstützt Multi-Cloud-Compliance-Bemühungen

    Informatica baut ihre Integration von Datensicherheitsfunktionen zusammen mit Microsoft weiter aus. Informatica trat der Microsoft Intelligent Secure Association bei und unterstützt nun Microsoft Azure Information Protection mit ihrer Informatica Secure@Source Lösung für Datenschutz und Datensicherheit im gesamten Unternehmen.

  • Dokumente in der Cloud sichern

    windream hat eine neue Software-Schnittstelle entwickelt, über die das ECM-System "windream" direkt mit dem Cloud-Speicher S3 von Amazon und mit S3-kompatiblen Speichergeräten verbunden werden kann. Die neue windream-Schnittstelle ermöglicht es, im ECM-System windream abgelegte Dokumente revisionssicher in einem Amazon S3-kompatiblen Speichersystem zu archivieren.

  • Oracle-Datenbankimplementierungen

    Die ab sofort verfügbare "Oracle Exadata Database Machine X8" bietet zahlreiche Verbesserungen bei Hard- und Software sowie einzigartige Machine Learning (ML) Funktionen. Oracle Exadata bietet extreme Leistung und Verfügbarkeit und ist die Plattform für "Oracle Autonomous Database" und "Oracle Cloud Applications".

  • Einblick in die Cloud-Umgebung

    Check Point Software Technologies veröffentlichte "CloudGuard Log.ic", eine Software, die Cloud-nativen Bedrohungsschutz und Sicherheitsinformationen bietet. Mit CloudGuard Log.ic können Kunden jeden Datenfluss und jeden Audit-Trail in den vielschichtigen Cloud-Umgebungen sehen und Cloud-Daten sowie -Aktivitäten schneller verstehen, um forensische Untersuchungen zu beschleunigen. CloudGuard Log.ic erkennt Cloud-Anomalien, blockiert Bedrohungen wie auch Eindringlinge und liefert kontext-reiche Visualisierungen, um eine gründliche Untersuchung von Sicherheitsvorfällen in Public Cloud-Infrastrukturen, wie Amazon Web Service (AWS), zu ermöglichen. Log.ic wird Teil der CloudGuard-Familie von Check Point aus Cloud-Sicherheitsprodukten.

Meldungen: Management

  • IT-Management in der hybriden Cloud-Infrastruktur

    Red Hat präsentiert mit "Red Hat CloudForms 4.7" die neue Version ihres Infrastruktur-Management-Tools. Red Hat CloudForms 4.7 enthält eine tiefere Integration mit "Red Hat Ansible Automation" und neue Infrastruktur-Integrationen, die dazu beitragen, das IT-Management in einer hybriden Cloud-Infrastruktur zu optimieren und zu vereinfachen. Laut Marktforscher Gartner "besteht die Cloud-Landschaft aus Hybrid- und Multi-Clouds. Bis 2020 werden 75 Prozent der Unternehmen ein Multi-Cloud- oder Hybrid-Cloud-Modell implementiert haben".

  • Konfiguration von VMs im Unternehmenskontext

    Die Enterprise-Cloud-Anbieterim Virtustream kündigt ein umfassendes Upgrade der "Virtustream Enterprise Cloud" an, das umfangreiche Cloud-Automatisierungs- und Sicherheitserweiterungen beinhaltet. Diese ermöglichen es Unternehmen, wichtige Aufgaben unter Einhaltung von Sicherheitsrichtlinien zu automatisieren. Dabei handelt es sich um einen mehrstufigen Prozess, der bisher nur manuell überwacht werden konnte. Diese Technologieentwicklung baut auf der Expertise von Virtustream bei der Bereitstellung hochskalierbarer, sicherer und leistungsstarker Cloud Computing-Services für unternehmenskritische Anwendungen auf.

  • KI-gesteuertes Metadaten-Management

    Informatica, Anbieterin von Enterprise Cloud Data Management, präsentiert eine umfangreiche Data Hub-Referenzarchitektur. Der Fokus dieser Lösung liegt darauf, den Kundendialog zu optimieren. Die modulare, hybride Microservices-Architektur nutzt Metadaten-gesteuerte künstliche Intelligenz (KI), die auf der "Claire Engine" basiert. Sie skaliert jedes Volumen, jede Geschwindigkeit und jede Art von Daten.

  • Cloud Management, Machine Learning & KI

    Aerohive Networks gibt die baldige Erweiterung ihrer "HiveManager"-Netzwerkmanagement-Lösung um ein Amazon Alexa Skill bekannt: Aerohive HiveManager Shortcuts. Aerohive nutzt Cloud-Management, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz, um mehr als 30.000 Kundennetze auf der ganzen Welt drastisch zu vereinfachen und zu sichern. Die Integration dieses neuen Amazon Alexa Skills in die HiveManager-Anwendung ist eine der wichtigsten Anfragen von IT-Abteilungen, die darauf bedacht sind, das Netzwerkmanagement weiter zu vereinfachen und die Effizienz zu steigern.

  • Sicherheit von Cloud-Netzen ein zentraler Faktor

    Um sicherzustellen, dass Systeme und Daten vor den stetig wachsenden Bedrohungen einer immer digitaler werdenden Welt geschützt sind, hat Zyxel ihre Cloud-Netzwerkmanagement-Plattform "Nebula" um ein neues, leistungsstarkes Sicherheitspaket erweitert. Kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU) halten so mit den sich immer schneller entwickelnden technologischen Anforderungen des Marktes Schritt und können alle Vorteile der zunehmenden Vernetzung von Geräten und Systemen umfassend nutzen. Denn die Sicherheit von Cloud-Netzwerken ist ein zentraler Faktor, um auf Erfolgskurs zu bleiben. Jede Verletzung oder Kompromittierung von Datenbeständen könnte nämlich verheerende Folgen haben.

  • Neues Produkt für Anwendungsfelder jeglicher Größe

    Mit "Qvest.Cloud" zeigt Qvest Media auf der diesjährigen IBC in Amsterdam (Stand 3.B40) in einem Pre-Launch seine jüngste Produktentwicklung. Qvest.Cloud ist eine fortschrittliche Management-Plattform, mit der sich Cloud Computing-Anwendungen von Drittanbietern zu einem integrierten End-To-End-Workflow vernetzen und mittels einer zentralen Bedienoberfläche nutzen und überwachen lassen. Integrale Bestandteile der cloud-nativen Plattform sind anwendungsübergreifende Funktionen wie Workflow-Orchestrierung, Cloud-Automation, User Management mit Single-Sign-On (SSO), Zugriffsverwaltung, Monitoring, Measuring & Billing sowie umfassende IT-Security.

  • Fokussiert auf reinen Virenschutz

    Mit "Antivirus Pro" bietet die Securepoint GmbH eine Endpoint Antivirus-Lösung, die ein zentrales Cloud-Management besitzt. Die multidimensionale Engine des Virenschutzprogramms verwendet moderne Technologien, darunter heuristische Verfahren und Sandboxing. Mit intelligenter Verteidigung schützt Securepoint Antivirus Pro Unternehmen so vor komplexen Bedrohungen. Die Software gliedert sich nahtlos in das einzigartige Gesamtkonzept des Lüneburger Unternehmens ein.

  • Hybrid Cloud-Umgebungen implementieren

    VMware stellte neue Versionen ihrer integrierten "VMware vRealize Cloud Management Platform" (CMP) vor, die es Kunden erleichtern, Hybrid Cloud-Umgebungen zu implementieren, zu nutzen und zu verwalten. Unter Berücksichtigung des Kundenfeedbacks wird die neue vRealize-Plattform die Innovationskraft der Kunden stärken, IT-Governance durch eigenständige Betriebsfunktionen ermöglichen und die Workload-Leistung und -Kapazität in ihren Hybrid Clouds sowie durch neue und verbesserte IT-Automatisierungs- und Produktivitätsfunktionen optimieren.

  • Komplexität von Hybrid-Cloud verringern

    Red Hat kündigte Updates in ihrem IT-Management-Portfolio an, darunter die neuen Versionen von "Red Hat Satellite" und "Red Hat CloudForms". Deren Ziel ist es, die Bereitstellung von Cloud Computing-Umgebungen zu beschleunigen sowie das laufende Infrastrukturmanagement zu automatisieren und zu vereinfachen. Die IT-Infrastruktur wird mit unterschiedlichen Systemen auf physischer Hardware und virtualisierten Umgebungen, Private-Cloud-Implementierungen sowie Public-Cloud-Instanzen immer komplexer. Die heterogene Natur der modernen Unternehmens-IT erfordert oft eine neue Art von Managementlösung, die Skalierbarkeit, Geschwindigkeit und Stabilität verbessert und gleichzeitig einen klaren Überblick über heterogene Infrastrukturen liefert.

  • Cloudian stellt "HyperStore 7" vor

    Cloudian hat mit "HyperStore 7" eine neue Version ihrer Scale-Out Storage-Plattform angekündigt. HyperStore 7 vereinheitlicht sowohl lokalen Speicher als auch Cloud Computing-Umgebungen und ermöglicht es Anwendern, Daten in Private und Public Clouds rund um den Globus als einen einzigen, einheitlichen Speicherpool zu verwalten.

Meldungen: Services

  • Partnerorientierter Cloud-Vertriebsansatz wächst

    Fortinet erweitert das partnerzentrierte Cloud-Angebot für Security-as-a-Service (SaaS) um zusätzliche "FortiCloud"-Lösungen. Damit verfügt das Unternehmen über die branchenweit umfangreichste Sammlung von Management-as-a-Service (MaaS)- und SaaS-Services. Die Bandbreite der Services ermöglicht es Fortinet-Partnern und -Kunden, einfach zu implementierende und zu verwaltende Cloud-Sicherheits- und -Managementangebote für ihr Unternehmen auszuwählen. Die Angebote sind flexibel und skalierbar, wenn das Unternehmen wächst. Darüber hinaus ermöglicht das große FortiCloud Services-Portfolio Anwendern die Zahl ihrer Security-Lösungen zu konsolidieren - und so eine optimierte Korrelation ihrer Cyber-Bedrohungen zu erreichen.

  • "Cloud Workload Protection Service"

    Der "Cloud Workload Protection Service" von Radware kann nun auch missbräuchliches Krypto-Mining oder Kryptojacking in den öffentlichen Cloud-Umgebungen der Kunden identifizieren und bekämpfen. Dieses Krypto-Mining stellt zunehmend eine Bedrohung für Unternehmen dar, die Workloads in Public Clouds ausführen. Laut IBMs XForce Threat Intelligence Index für 2019 hat sich das Kryptojacking im Vergleich zum Vorjahr mit einer Steigerung von 450 Prozent mehr als verfünffacht. Der McAfee Threat Labs Report behauptet, dass solche Mining-Malware im vergangenen Jahr um mehr als 4.000 Prozent gewachsen ist.

  • Private Datenbank-Clouds

    Immer mehr Unternehmen interessieren sich für die "Oracle Autonomous Database". Allein im vierten Quartal des Finanzjahrs 2019 hat Oracle mehr als 5.000 neue Testinstallationen für Kunden in Betrieb genommen. Aufgrund dieser hohen Nachfrage und um den Bedürfnissen von Unternehmen gerecht zu werden, die ihre geschäftskritischsten Workloads in die Cloud verschieben möchten, hat der Spezialist für Unternehmenssoftware die Funktionen und Möglichkeiten seiner Autonomous Database jetzt erweitert: Der neue "Autonomous Database Dedicated Service" bietet Kunden ein Höchstmaß an Sicherheit, Zuverlässigkeit und Kontrolle für jede Art von Datenbank-Workload.

  • Cloud: Management unternehmenskritischer Workloads

    Virtustream erweitert ihre Produktpalette um "xStreamCare". Der neue Service ergänzt das Portfolio von Virtustream an Professional und Managed Services für Kunden, die Anwendungen in eine beliebige Cloud migrieren wollen. Die Servicepalette für geschäftskritische Workloads fußt auf Virtustreams Erfahrung, Automatisierung, End-to-End-Prozessen und fundierter technischer Expertise bei der Migration und Verwaltung komplexester Enterprise Workloads in der Cloud, die sich das Unternehmen in mehr als zehn Jahren erarbeitet hat.

  • Cloud Datacenter-as-a-Service-Lösung

    VMware präsentiert ein neues Angebot: "VMware Cloud on Dell EMC" punktet mit einer einfachen, sicheren und skalierbaren Infrastruktur-as-a-Service (IaaS), die in lokalen Rechenzentren und an Edge-Standorten von Unternehmen genutzt werden kann. Die von VMware selbst verwaltete Cloud ist dank der VMware-Lösungen vSphere, vSAN und NSX mit leistungsstarker Rechen-, Speicher- und Netzwerksoftware ausgestattet, die auf der hyperkonvertierten Infrastruktur VxRail von Dell EMC läuft. Mit dieser Umgebung können sich Unternehmen ganz auf ihr Kerngeschäft und Innovationen konzentrieren. VMware Cloud on Dell EMC ist ein zentrales Element der neuen Dell Technologies Cloud Datacenter-as-a-Service-Lösung, die auf der Dell Technologies World 2019 vorgestellt wurde.

  • Workflows in der Cloud

    Ivanti integriert ihre Lösungen "Ivanti Service Manager" und "Ivanti Asset Manager" in eine Cloud-basierte Management-Plattform. Durch automatisierte Prozesse und fortgeschrittenes Service-Management wird der vollständige Lebenszyklus von Assets optimiert. IT-Services können ortsunabhängig, effizient, regelkonform und sicher zur Verfügung gestellt werden.

  • Cloud-basierte Sicherheitslösungen

    Qualys stellt ihren neuen Dienst "Cloud Agent Gateway" (CAG) vor. Als bedeutende Erweiterung der "Qualys Cloud Agent-Plattform" soll CAG umfangreiche Implementierungen in lokalen und Hybrid-Cloud-Umgebungen enorm vereinfachen. Der Dienst Qualys Cloud Agent Gateway (CAG) ist ein Cluster aus virtuellen Appliances, die über die Qualys Cloud-Plattform verwaltet werden. Er dient dazu, alle eingesetzten Agenten sicher mit der Qualys Cloud-Plattform zu verbinden, einschließlich der Agenten in OT-Umgebungen und zugriffsbeschränkten lokalen Netzen.

  • OVH stellt neue Bare-Metal-Serverreihen vor

    OVH passt ihr Bare-Metal-Portfolio den wachsenden Kundenanforderungen an und unterteilt es in vier neue Produktreihen. Die "Rise"-Reihe vereint eine einfache Anwendung mit hoher Leistungsfähigkeit und eignet sich damit insbesondere für die Anforderungen sehr kleiner Unternehmen. Die "Advance"-Reihe wurde für kleine und mittlere Unternehmen entwickelt und ermöglicht eine schnelle Anwendungsbereitstellung. Die "Infrastructure-"Reihe richtet sich an Firmen und Organisationen mit kritischen Anforderungen an Rechen-, Speicher- und Netzwerkkapazität.

  • Unified-IT-Plattform "Ivanti Cloud"

    Ivanti hat auf ihrem europäischen Kunden- und Partnerevent "Interchange Madrid" die neue Unified-IT-Plattform "Ivanti Cloud" vorgestellt. Sie vereinheitlicht den IT-Betrieb mit Sicherheitsdaten und -prozessen, damit Unternehmen schnell ihre Umgebung prüfen und Erkenntnisse daraus gewinnen können. Auf Basis von Geräte-Analysen in Echtzeit bietet die Plattform konkrete Empfehlungen durch "Ivanti Smart Advisors". Sie geben priorisierte, datenbasierte Vorschläge für die nächsten Schritte, um die Effizienz von IT-Prozessen zu erhöhen. Die Lösung ist ab sofort verfügbar.

  • Innerhalb eines Cloud-Services

    Avast stellt mit "Avast Business Secure Web Gateway "das erste sichere Web Gateway der Enterprise-Klasse vor. Es wurde speziell für die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) entwickelt und steht als Cloud Computing-Service (Software-as-a-Service - SaaS) zur Verfügung, sodass es keine Hardware oder virtuelle Appliance zu konfigurieren oder zu verwalten gibt. Bei Bedarf lässt sich die Lösung einfach skalieren und ermöglicht damit eine flexible Anpassung bei Veränderungen der Unternehmensgröße. Sie ist Teil der "Avast Business CloudCare-Plattform", die Unternehmen mehrere Sicherheitsebenen bietet, darunter Endpunkt- und Netzwerksicherheit.

Meldungen: Testumgebungen

  • Mehr über Virtualisierung erfahren

    Citrix Systems startet unter "CitrixCloud.net" mit ihrem Angebot "DemoCloud". Dort haben Cloud Computing-Interessierte erstmals die Gelegenheit, mit geringem Aufwand und aus erster Hand mehr über die Möglichkeiten der Virtualisierung zu erfahren. Ohne die nötige Server-Infrastruktur gab es bislang kaum die Gelegenheit sich selbst ein Bild von entsprechenden Lösungen zu machen.

  • Sicherung virtueller Umgebungen

    Das unabhängige Testlabor Broadband Testing sowie die Test- und Messtechnik-Spezialistin Spirent Communications haben nach eigenen Angaben einen "signifikanten Durchbruch" bei der Sicherung virtueller Umgebungen erzielt. Dies soll die Befürchtungen von Anwendern beim Einsatz von Cloud-basierten Applikationen.

  • "Optimized-Landing-Page"-Lösung

    Autonomy, Anbieterin im Bereich Infrastruktursoftware für Unternehmen, hat eine neue Lösung für Marketingfachleute angekündigt, mit der sich schnell und einfach Landing Pages in einer sicheren und gehosteten Umgebung aufbauen und testen lassen sollen. Die Optimized-Landing-Page-Lösung von Autonomy kombiniert Web Content Management und multivariables Testen (MVT) auf einer einfach zu benutzenden Schnittstelle. Damit sieht Autonomy ihre Position als Anbieterin privater Cloud Computing-Applikationen gestärkt.

  • Coud Computing: Live-Performance-Test im Internet

    "Cloud-Hosting" entwickelt sich zunehmend zu einer Alternative zum klassischen Hosting, was nicht zuletzt auf das interessante Preis-Leistungs-Verhältnis entsprechender Angebote zurückzuführen ist. Die Paessler AG stellt auf ihrer Internetseite detaillierte Monitoring-Ergebnisse der "Cloud Hosting"-Angebote von Amazon, GoGrid, Rackspace und Newservers.com zur Verfügung.

  • Test: Enterprise-Anwendungen im Cloud Computing

    Ab sofort können Entwickler von Unternehmensanwendungen die "Adobe LiveCycle ES-"Lösungen in der von Amazon Web Services betriebenen Cloud Computing-Umgebung testen. Adobe LiveCycle ES Developer Express bietet alle Funktionen von "Adobe LiveCycle ES" und wird auf Basis der Technologien "Amazon Elastic Compute Cloud" ("Amazon EC2") und "Amazon Simple Storage Service" ("Amazon S3") bereitgestellt.