Sie sind hier: Startseite » Markt » Unternehmen

Fehlkonfiguration von Cloud-Infrastrukturen


Trend Micro übernimmt Cloud Conformity und baut Führungsanspruch bei Cloud-Sicherheit weiter aus
Akquisition hilft Kunden bei häufig übersehenen Cloud-Security-Grundlagen


Trend Micro gab die Übernahme von Cloud Conformity bekannt, einem Anbieter für Cloud Security Posture Management (CSPM). Durch die Akquisition erweitert Trend Micro die Bandbreite an Cloud Computing-Diensten, die ihre Lösungen absichern können und löst häufig übersehene Sicherheitsprobleme, die durch die Fehlkonfiguration von Cloud-Infrastrukturen entstehen.

Trend Micros Strategie ist darauf ausgerichtet, Cloud-Security sicherzustellen, ohne die Geschäftsprozesse ihrer Kunden zu beeinträchtigen. Diese Übernahme ergänzt die beständigen Entwicklungen des Unternehmens im Bereich Cloud-Sicherheit um neue Fähigkeiten, mit denen fehlerhafte Konfigurationen von Cloud-Infrastrukturen automatisch identifiziert und behoben werden können. Dadurch können die Kosten gesenkt und die Compliance mit verschiedenen Regularien gewährleistet werden, darunter PCI und EU-DSGVO.

"Seit Cloud Computing vor über einem Jahrzehnt ins Leben gerufen wurde, liegt unser klarer Fokus darauf, integrierte Sicherheit dafür zu entwickeln", sagt Eva Chen, CEO von Trend Micro. "Immer mehr Unternehmen gehen in die Cloud und haben zunehmend das Gefühl, dass dabei eine gewisse Wild-West-Mentalität vorherrscht, die sie unkontrollierten Risiken aussetzt. Als ‚AWS Technology Partner of the Year 2019‘ versteht Cloud Conformity viel von Cloud-Implementierung und ihren Risiken. Ihr Angebot ergänzt unser bisheriges Portfolio perfekt und bietet unseren Kunden sofort einen Mehrwert. Sowohl die Mitarbeiter als auch die Technologie passen zu Trend Micro."

Bei zielgerichteten Akquisitionen sind die Menschen ebenso wichtig wie die Technologie. Trend Micro wird beide im Rahmen ihrer Cloud-Sicherheitsstrategie fördern und weiterentwickeln. Durch die Übernahme aller Mitarbeiter von Cloud Conformity erhält Trend Micro wertvolle Expertise und Erfahrung ebenso wie die Technologie, um Unternehmen dabei zu helfen, effektiv und sicher in die Cloud zu gehen.

Laut Gartner werden bis zum Jahr 2023 die Kunden für mindestens 99 Prozent der Cloud-Sicherheitsvorfälle verantwortlich sein. Zudem können nach Einschätzung der Analysten Unternehmen, die eine CSPM-Lösung implementieren und diese auf die Entwicklung ausweiten, bis zum Jahr 2024 Cloud-bezogene Sicherheitsvorfälle aufgrund von Fehlkonfigurationen um 80 Prozent reduzieren. Trend Micros umfassendes Portfolio an Cloud-Security-Diensten bietet Unternehmen die Sicherheit, dass ihr Risiko effektiv gesenkt wird und sie gleichzeitig Compliance-Vorgaben erfüllen.

"Unsere Forschung zeigt klar, dass Unternehmen jeder Größe zunehmend auf Cloud-basierte Bereitstellungsformen setzen und dabei oftmals nicht nur Rechenleistung, sondern auch Storage, Messaging und viele andere Dienste nutzen", erklärt Fernando Montenegro, Principal Analyst bei 451 Research. "Durch diese Akquisition kann Trend Micro ihr Angebot erweitern und auch solche Unternehmen schützen, die Hilfe bei der Cloud-Sicherheit über den Schutz von Compute-Workloads hinaus benötigen."

"Wir freuen uns auf die Möglichkeiten, die dadurch entstehen, dass wir Teil eines führenden Anbieters für Cloud-Sicherheit werden. Wir werden unsere Stärken noch weiter ausbauen und gleichzeitig unser Angebot auch in Richtungen erweitern, die uns zuvor versperrt waren", sagt Michael Watts, CEO von Cloud Conformity. "Wir erwarten, dass die Kunden von diesem vereinfachten Ansatz für Security und Compliance über ihre gesamten Cloud-Umgebungen hinweg begeistert sein werden. Wir bieten ihnen den nötigen Schutz um sicherer, schneller und produktiver sein zu können – in AWS, Azure, Google Cloud und anderen Umgebungen." (Trend Micro: ra)

eingetragen: 04.11.19
Newsletterlauf: 12.12.19

Trend Micro: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser PMK-Verlags-Newsletter
Ihr PMK-Verlags-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Unternehmen

  • Cloud-Speicherlösungen

    Nasuni, Anbieterin einer hybriden Cloud-Speicherlösung, gab Rekordergebnisse für sein Geschäftsjahr bekannt, das am 31. Dezember 2023 endete. Diese Ergebnisse wurden durch die beispiellose Nachfrage nach der "Nasuni File Data Platform" angekurbelt, da Unternehmen agilere Abläufe mit unstrukturiertem Datenmanagement, Datenintelligenz und KI sowie Ransomware-Schutz benötigen.

  • Datacenter- und Cloud-Lösungen

    Seit dem 23. Januar 2024 verstärkt der Hamburger Cloud Provider Shyann Networks das Angebotsportfolio von synaforce. Mit Standorten in Hofkirchen, Mainz, Hamburg, München und Waldburg, optimiert synaforce durch diese Fusion ihre Kompetenzen in Beratung und Hosting.

  • KI-basierte Tools von Wildix für UCaaS

    Wildix, Unternehmen im Bereich Unified Communications as a Service (UCaaS), markierte mit dem virtuellen UC&C Summit einen wichtigen Meilenstein. Diese richtungsweisende Veranstaltung, an der UC&C-Spezialisten aus aller Welt teilnahmen, bot eine Plattform für den Erfahrungsaustausch, das Networking und die Präsentation von Innovationen, welche die Unified-Communications-Landschaft verändern.

  • Wartung des SecuStack weiterhin sichergestellt

    Der Cloud-Service- und Cloud-Technologie-Provider Cloud&Heat Technologies und secunet haben ihre gemeinsame Tochtergesellschaft secustack zum Ende des Jahres 2023 einvernehmlich aufgelöst, verstärken allerdings ihre direkte Zusammenarbeit.

  • Direkt aus der Cloud nutzbar

    Tricentis, Unternehmen im Bereich Continuous Testing und Quality Engineering, verzeichnete 2023 als Rekordjahr für ihre Partnerschaft mit SAP: Im Vergleich zum Vorjahr erreichte Tricentis ein Umsatzwachstum von 46 Prozent und nahm die Arbeit für Hunderte neue Kunden auf.

  • IFS erhöht Softwareumsatz um 33 Prozent

    IFS, Anbieterin von Cloud-basierter Unternehmenssoftware, gab ihre Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2023 mit dem Stichtag 31. Dezember bekannt. Das Unternehmen verzeichnet ein starkes Umsatzwachstum im Software-Bereich um 33 Prozent gegenüber dem Vorjahr sowie eine Steigerung des Umsatzes aus dem Cloud-Geschäft um 46 Prozent, da neue und bestehende Kunden verstärkt auf "IFS Cloud" umsteigen.

  • Planung und Disposition von Arbeitskräften

    zvoove, Softwareanbieterin für die Personaldienstleistungs- und Gebäudereinigungsbranche in Europa, hat Planbition, eine flexible Workforce-Management-Lösung, übernommen. Dieser strategische Schritt unterstreicht das Engagement von zvoove, innovative Lösungen für die Personaldienstleistungsbranche anzubieten.

  • Einsatz in kritischen Infrastrukturen

    Im Rahmen eines von der EU und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz geförderten Projekts wird secunet gemeinsam mit Partnern hochsichere und sich automatisch vernetzende Edge-Cloud-Infrastrukturmodule entwickeln.

  • Plattform für Hybrides ITAM und FinOps

    Flexera, Anbieterin von Software-as-a-Service (SaaS)-Managementlösungen für Cloud und hybride IT-Infrastrukturen, wurde von CRN in die Cloud 100 Liste für 2024 aufgenommen. Die Channel-Marke der The Channel Company ehrt jedes Jahr die 100 führenden Cloud-Unternehmen in fünf Kategorien: Infrastruktur, Monitoring und Management, Storage, Software sowie Sicherheit.

  • CIEM- und ITDR-Funktionen über die Cloud

    Delinea, Anbieterin von Lösungen, die das Privileged Access Management (PAM) nahtlos erweitern, gibt die Übernahme von Authomize bekannt, einem innovativen Unternehmen für die Erkennung und Beseitigung identitätsbasierter Bedrohungen in der Cloud.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen